Stichworte: Alphalign, unsichtbare Zahnkorrektur, Kunststoffschienen, schonende Zahnkorrektur, Fastbraces

Einfach. Schöner. Lächeln.

Mit Alphaline sind Ihre Zähne ein Blickfang ...

bereits während der Behandlung.

Ein schönes Lächeln ist ein Blickfang, aber kein Privileg.

Wenn Zähne aus der Reihe tanzen, ist Alphalign eine besonders schonende und komfortable Zahnkorrektur. Lästige Metallspangen und Drähte gehören der Vergangenheit an.

 

Individuell für Sie angefertigte Kunststoffschienen bringen Ihre Zähne in Bestform - ohne dass es jemand merkt. Währenddessen leben Sie Ihr Leben gewohnt weiter. Die Alphalign-Schienen nehmen Sie zum Essen und zur täglichen Mundhygiene heraus.

Je nach Ausgangsituation ist Ihre Behandlung schon nach kurzer Zeit abgeschlossen.

Fastbraces - Eine neue Art moderner KFO

Die patentierte Dreiecksform, in Verbindung mit einem thermoaktivierten Bogen, ist das Herzstück dieser neuen revolutionären Technologie in der Kieferorthopädie.

Sie halbiert die Behandlungszeit, weil gleich von Anbeginn die Wurzeln sanft in ihre Endposition bewegt werden.


Erleben Sie selbst, wie schnell schöne, gerade Zähne auch für Sie Wirklichkeit werden können.


Es gibt sie sowohl in Keramik, als auch in Metall.

 

Zahnregulierung bei Erwachsenen

Bis zu welchem Alter können Zahnspangen eingesetzt werden?

Bei Kindern sind Zahnspangen heute selbstverständlich. Kann man auch bei Erwachsenen noch die Zähne regulieren?
Bei Kindern sind Zahnspangen heute selbstverständlich. Kann man auch bei Erwachsenen noch die Zähne regulieren?

Es gibt schwere Fälle, in denen kann man schief stehende Zähne oder Lücken nicht mehr mit Veneers oder Kronen korrigieren. Bei manchen Menschen stehen sogar die Kiefer nicht im richtigen Verhältnis zueinander.

 

Das kann sich negativ auf das Aussehen auswirken: Zum Beispiel, wenn das Kinn sehr weit nach vorne steht oder wenn jemand sog. „Hasenzähne“ hat. In solchen Fällen kann nur noch die Kieferorthopädie helfen. Bis zu welchem Alter ist das möglich?

 

Grundsätzlich kann man heute in jedem Alter kieferorthopädische Regulierungen durchführen und viele Erwachsene würden das auch gerne in Anspruch nehmen. Nur fürchten sie manchmal die damit verbundenen Unbequemlichkeiten. Kein Problem!


Medizinische Gründe für Zahnregulierungen

Bei Zahn– und Kieferfehlstellungen kommt es oft zu Problemen mit dem Kiefergelenk und der Kaumuskulatur. Diese können sich äußern in Kiefergelenks-Knacken, häufigen Kopfschmerzen, Verspannungen in Hals, Nacken und Schulter bis hin zu kompletten Haltungsschäden.

 

Eine kieferorthopädische Behandlung kann hier große Verbesserungen bringen: Wenn der Zusammenbiss wieder stimmt, können sich auch Muskulatur und Wirbelsäule wieder normalisieren.

 

Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Zusammenbiss Ihrer Zähnen nicht stimmt, oder wenn Sie Verspannungen und Schmerzen im Bewegungsapparat haben, sollten Sie sich zahnärztlich untersuchen lassen.

 

Wir können mit einfachen Tests herausfinden, ob Ihre Zähne reguliert werden sollten. Bei Bedarf beraten wir Sie gerne, wie die Stellung und das Aussehen Ihrer Zähne verbessert werden können.

Fragen und Antworten zur Erwachsenen-Kieferorthopädie

Bezahlen Krankenkassen die kieferorthopädische Behandlung (KFO) bei Erwachsenen?

Gesetzliche Krankenkassen erstatten KFO-Behandlungen nur bei Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr. Bei Erwachsenen nicht. Bei Privaten Krankenkassen ist eine Erstattung möglich, wenn eine medizinische Notwendigkeit besteht und wenn der abgeschlossene Tarif dies vorsieht.

 


Wie lange dauert eine kieferorthopädische Behandlung bei Erwachsenen?

Das lässt sich leider nicht pauschal beantworten, da jede Situation anders ist. Die Dauer ist auch davon abhängig, welche Behandlungsmethode gewählt wird und wie der Zustand Ihrer Kieferknochen und Zähne ist.

 


Schadet KFO im Erwachsenenalter den Zähnen?

In der Regel nicht. Wenn Zähne allerdings durch Parodontose vorgeschädigt sind, können sie durch die KFO noch lockerer werden. Die Zähne müssen vorher also geprüft, geröntgt und behandelt werden.